Rumfordstraße 6
80469 München

+49 89 877 697 60
wein@walterundbenjamin.de


Mo – Fr, 11 – 20 Uhr
Sa, 10 – 19 Uhr

Ihr Warenkorb

Gratisversand ab 90 € | 9,00 € Versandkosten bis 90 €

Ihr Warenkorb ist leer.

Winzer

Alle

Hubert Lignier

Teliani Valley

Celler Capçanes

Fouassier

Andrea Fiorini Carbognin

Francesco Guccione

Marco Barba

Philipp & Jonas Seckinger

Álvaro Monteiro Ribeiro

Klaus Peter Keller

Altenkirch

Jean Bourdy

Bonnet-Huteau

Simone Adams

Calmel & Joseph

Philippe Bornard

Château de Beaucastel

Château Le Puy

Château Ollieux Romanis

Le Cinciole

Le Père Mahieu

Harlan Estate

Franz Hirtzberger

Matthias Hild

Johannes Starost

Pierre Morin

Charles Heidsieck

Jacquesson

Laherte Frères

Chandon de Briailles

Domaine Cédric Bouchard

Peter Jakob Kühn

Domaine Labet

Emmanuel Giboulot

Gonzalez Byass

Wwe Dr.H. Thanisch Erben

Forstmeister Geltz Zilliken

Alexander Heer

Capçanes

Telmo Rodríguez

Bouvet-Ladubay

Pierre Gimonnet & Fils

Jörg Bretz

Maria & Sepp Muster

Niepoort Vinhos

Reinhold Haart

Claus Preisinger

Domaine Cauhapé

Weixelbaum

Frank Cornelissen

Dönnhoff

Domaine Didier Dagueneau

Hans Erich Dausch

Gravner

château Pavie Macquin

Domaine de Saint Pierre

Costadilà

Sandro Fay

Maison M. Chapoutier

Château Ausone

Château Suduiraut

Château Climens

Château Clinet

I Veroni

L´Antesi

Podere San Giuseppe Stella di Campalto

Possa

Lise & Bertrand Jousset

Mas Gomà

Benzinger

San Giovanni

Tavignano

Terre di Campo Sasso

Caldén

Domiciano de Barrancas

Bodegas Artadi di Laguardia

Bruno Cormerais

Avignonesi

Giovanni Menti

Domaine Pierre Morey

Domaine Naudin-Ferrand

Domaine de la Pinte

Celler Escoda-Sanahuja

Domaine Matassa

Egon Müller

Château Monbrison

Antoine Jobard

Domaine Comte Georges de Vogüé

Willi Schaefer

Marjan Simčič

Strohmeier

Taylor

Weingut Karthäuserhof

Domaine Vacheron

Veyder-Malberg

Domaine Mas Jullien

Mas Jullien

R. López de Heredia

Bartolo Mascarello

Domaine Mugneret-Gibourg

Emrich Schönleber

Marisa Cuomo

Uwe Schiefer

Clos des Papes

J.B. Becker

Azienda Agricola Brezza

Groszer Wein

Domaine Giocanti

Domaine du Trapadis

Domaine Macle

Jean-Marie Fourrier

Losada

Markus Meier

Oltretorrente

Château Rauzan-Ségla

Elisabetta Foradori

Matilde Poggi

Jacques-Frédéric Mugnier

Frank John

Bernard Alias, Domaine Sainte Marie des Crozes

Warre

Odile Weber

Domaine du Clos de Tart

Camille Loye

Clemens Busch

Alvear

Domaine Huet

L´Abbe Rous

Giacomo Conterno

Dunn Vineyards

Fruitière Vinicole

Corteforte

Adi Badenhorst

Bollinger

Château de Chambert

Clair Obscur

Clos Centeilles

Conti Zecca

Corte Manzini

Weingut Haack

i Capitani

Klinec

Le Fraghe

Ethos - Winzergemeinschaft

Quinta do Infantado

Balthasar Ress

Vignoble Réveille

Rimarts

Domaine Rivaton

Pithon-Paillé

Paul Weltner

João Portugal Ramos

Cantina Serafino Rivella

Simon & Gabriel Scheuermann

Yannick Amirault

Sektkellerei Bardong

Domaine de Courbissac

Tenuta Grillo

Stephan Krämer

Rieger

Domaine de Cabarrouy

Yannick Alléno & Michel Chapoutier

Château Ducru-Beaucaillou

Château Hosanna

Château Gazin

Château LEvangile

Château La Tour Blanche

Château Léoville Barton

Château Montrose

Château Ollieux Romanis - Pierre Bories

Domaine Marc Colin et Fils

Dirler-Cadé

Fernando de Castilla

Bodegas Fillaboa

Domaine Lamy-Caillat

Langlois-Chateau

Bodegas Leda Viñas Viejas

Maison Nicolas Potel

Quinta do Noval

Podere Salicutti

Château des Ferages

Kraemer

Domaine Fouassier

Adrien Berlioz

Cantina Fiorentino

Domaines Tatin

Domaine Bohn

Fabrice Dodane

Fabrice Dodane Négociant

Reveille

Ronco Severo

Andrea Fiorini & Stefano Menti

Tatin

keine Angabe

Garganuda

Jousset

Domaine Jousset

Krämer

Domaine Saint Marie des Crozes

Bernard Alias (Domaine Saint Marie de Crozes)

Ribeiro

Cornelissen

Brezza Giacomo e Figli

Domaine Yannick & Benoît Amirault

Johannes Zillinger

Chenu

Defaix Bernard

Ibai Viticoltores

Texier

Winzerübersicht

Alle

Weintastings

Alle

Über unsere Weine

Alle

Kellerschätze

Alle

Restaurant

Alle

Weinhandlung

Alle

Journal

Alle

Laden

Alle

Veranstaltungen

Alle

Termine

Alle

Newsletter

Alle

Restaurantempfehlungen

Alle

facebook

Alle

Kulinarik

Alle

Sortiment

Alle

Styleguide

Alle

0

W & B

Weinproben

von Alexander Blum

Weinproben

Wein ist unsere Passion, und kaum etwas macht uns mehr Freude, als ihn mit weinaffinen Menschen zu erleben und immer wieder neu das Gefühl zu entdecken für seine Sinnlichkeit und Schönheit.
Weinvorwissen ist keineswegs von Nöten. Freude am Entdecken scheint uns viel wichtiger als jedes Expertentum. Man trifft sich, probiert, informiert sich, redet, in unterhaltsamer, zwangloser Atmosphäre. Am Ende weiß man auch ohne Schulbankfeeling ein ganzes Stück mehr vom Wein als zuvor. Das Thema ist unendlich.
Während der Weinprobe gibt es frisches Brot, vor der Verkostung kleine Schweinereien aus unserer Küche, die zum einen etwas Grundlage geben, zum anderen den Appetit anregen auf den Genuß, der kommt. Wer nach der Probe noch Wein kaufen will, wird mit einem Einkaufsbonus von 15 % belohnt! Wer regelmäßig zu unseren Proben kommt, darf sich zudem über einen Rabatt von 25 Prozent auf den Eintritt freuen. Die Teilnahmepreise in Klammern

Rotes Herbstfeuer 12.10.
Der Herbst steht noch in voller Blüte, aus der Entfernung grüßt schon die kalte Jahreszeit. Wir öffnen Weine, die zugleich erfrischen und wärmen, Weine von großer roter Intensität (48 €)

Naturwein 19.11.
Naturweine liefern uns einen Fingerabdruck ihres Terroirs und ihrer Rebsorten, sind Weine mit besonders ausgeprägter Identität, und eröffnen uns eine neue, tiefe, oft auch ungewohnte Geschmacks - erfahrung. Sie entstehen ohne Addition synthetisch-chemischer Substanzen, fermentieren mittels natürlicher Hefen und werden ansonsten so wenig wie möglich manipuliert. Ihre Schönheit entwickelt sich aus dem Boden und der Traube. Der Winzer nimmt Einfluß und zeigt seine Handschrift, doch nicht über anorganische Mittel oder Konservierung, sondern durch die Art der Fermentation und des Ausbaus. Pflanzen nutzen, dabei ihr Umfeld schützen und Sorge tragen für unsere Umwelt ist das Credo dieser Winzer. (56)

Komplexes Weiss 9.11.
Komplexe Weine berühren. Faszinierender, hintergründiger bis expressiver Duft, facettierter Geschmack und spürbare Textur führen uns letztlich über viele Schichten in erstaunliche Tiefe. Manch komplexer Wein ist opulent und mit Frucht bepackt, andere verbinden feinstoffig größte Dichte mit größter Feinheit. Dieser Abend gilt ganz besonderen Weißweinen. (56)

Rotes Piemont 23.11.
Piemont ist die Hohe Schule geschliffener Frucht und festen Tannins. Majestätisch zeigen sich die zwei großen Barolo und Barbaresco, ebenfalls nicht zu verachten und voller Finesse die Barbera. Alle 3 brillant in der Frucht. Fest im Biß. Markant strukturiert. Enorm alterungsfähig. Dabei durchaus charmant. Mit dabei Weine von Chiara Penati, Giacomo Fenocchio, Giacomo Brezza. Piemont vom Feinsten (56)

Champagner & Süßweine 7.12.
Champagner steht für den feinsten prickelnden Stoff, zurecht, da in ihm Leichtig­keit und Komplexität, Transparenz und Fülle, Jugend und Reife, Feingliedrigkeit und Kraft miteinander um die Krone der ersten Eigenschaft wettstreiten. Wohl­ge­merkt: Dies trifft auf Champagner zu, nicht auf die vielen Schaumweine, die seinen Namen zurecht (weil aus der Champagne stammend), jedoch ganz ohne Verdienst führen.
Wir wollen einen Abend lang Champagner genießen und dabei die unterschiedlichen Typen kennenlernen. Blanc des Blancs und von Pinot Noir dominierte, golden-weich-weinige, elegante schlanke und üppig intensive Typen. Alle haben eines gemeinsam: Sie sind facettenreich und intensiv in den Aromen, zeichnen sich durch weiche Perlage aus und schmecken lange nach. Ein Abend, keineswegs nur für Dandies.
Ergänzen werden wir diese umfangreiche Weinprobe mit Süßweinen. Sie bieten uns viel von dem, was unser sinnliches Geschmacks­empfinden begehrt: reife, konzentrierte Frucht, vielfältige Würze, festes Gewebe und Delikatesse.
Wer einmal müde vom ausgiebigen Gelage das letzte Glas Sauternes auf dem Tisch hat stehen lassen, könnte am nächsten Morgen schier überwältigt worden sein von der Duftwoge, die diesem Glas entströmt: Safranaromen und karamelisierte Frucht ungeheuer konzentriert, die dieser letzte kleine Schluck nach Stunden noch auf die Zunge trägt.
Süßweine, die diesen Namen verdienen, sind Elixiere: unabhängig davon, woher sie stammen (80)

Weine zum Fest 14.12.
Weihnachten vor der Tür, ja, natürlich, jedes Jahr wieder, und doch verlockt der Gedanke an (hoffentlich) stille Tage und etwas Kontemplation. Ob im Familienkreis oder unter Freunden, man ißt und trinkt, im besten Fall berührt man sich und all das Vergangene und erzählt Geschichten vom Anbeginn der Welt. „Was drängst du denn so wunderlich, mein Herz?“ Diese Schubert´sche Entäußerung genußvoll zu begleiten helfen wir sehr gerne. Wir werden an diesem 14.12. folglich festliche Weine verkosten, weiße wie rote, die das Weihnachtsessen bereichern könnten (68)

Dies ist die erste Aussendung unseres Herbst-/Winterprogramms, eine weitere mit Terminen für Januar und Februar folgt demnächst.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, herzliche Grüße aus der Rumfordstrasse
Walter Zimmermann, Helga Hedewig & Stefan Stamboulidis

Zurück